Foodblog Foodblogger AboutFuel Fabian Dietrich Energiepralinen

Jeder kennt die Momente, in denen man einen Energieschub gut gebrauchen könnte oder das gute alte Nachmittagstief nach etwas Süßem verlangt. Die beste Möglichkeit gleich beide Bedürfnisse zu stillen ist vermutlich das folgende Rezept für die unglaublich leckeren und gesunden Powerkugeln.

Rezept:

Benötigte Zutaten für ca. 20 Energiepralinen:

  • 200 g getrocknete Datteln ohne Kern
  • 80 g Cashewkerne
  • 35 g ungesüßtes Erdnussmus
  • 60 g ungesüßtes Kakaopulver stark entölt
  • 30 g Kokosflocken

Benötigte Werkzeuge:

Mit nur wenigen Schritten und in kürzester Zeit lassen sich die süßen und mit guter Energie vollgepackten Pralinen herstellen. Durch den hohen Anteil an Fruchtzucker aus den Datteln liefern die runden Muntermacher sofort Energie und versorgen den Körper gleichzeitig mit gesunden Fetten aus den Cashewkernen, dem Erdnussmus und den Kokosflocken. Außerdem ist der Kakao, mit seinen circa 300 Inhaltsstoffen, ein weiteres Superfood und hat zum Beispiel durch die enthaltenen Substanzen Theobromin, Serotonin und Dopamin eine stimmungsaufhellende Wirkung. Und das kann ja nun wirklich nicht schaden. Jetzt aber zum Rezept, damit ihr schnellstmöglich eure Beißerchen in die Zauberkugeln versenken könnt.

Foodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenAlle Zutaten bis auf die Kokosflocken und 40 Gramm des Kakaopulvers in den Food Processor geben und für circa zwei Minuten auf hoher Stufe zerkleinern. Im besten Fall ist jetzt eine Masse entstanden, die ein wenig nach Blumenerde aussieht. Den gesamten Inhalt mit dem Teelöffel in gleich große circa 15 Gramm schwere Portionen teilen. Jetzt durch Rollen zwischen den Handflächen gleichmäßige Kugeln erzeugen. Nun das übrig gebliebene Kakaopulver in eine der beiden Schalen geben und die Kokosflocken in die andere.

Da ich nur große Kokoschips zur Hand hatte, habe ich diese ganz einfach mit dem Messer fein gehackt. Es gibt nicht umsonst den Spruch „Alle Köche sind beschissen, die sich nicht zu helfen wissen“. Nun jeweils zwei bis drei Kugeln in die beiden schalen geben und durch leichtes Schütteln den Inhalt gleichmäßig auf den Kugeln verteilen. Durch das austretende Öl sollten sowohl das Kakaopulver als auch die Kokosflocken wunderbar daran haften. Voilà, fertig sind die wunderbar nahrhaften und superleckeren Energiepralinen.

Foodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich EnergiepralinenFoodblog Foodblogger AboutFuel Fuel Fabian Dietrich Energiepralinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.