Es geht relativ schnell zu machen, schmeckt fast jedem und man kann es je nach Belieben und Saison belegen. Die Möglichkeiten und Variationen sind bei diesem Gericht schier grenzenlos. Die Rede ist natürlich von Focaccia. Der einfache Hefeteig mit Olivenöl ist ein wahrer Allrounder. Mann kann weitere Zutaten direkt in den Teig geben oder sie wie bei einer Pizza auf den Teig geben. Herrlich fluffig und locker, am besten noch lauwarm und belegt mit allerhand Köstlichkeiten, so muss eine Focaccia für mich sein. Und da ich ja ein großer Fan von süßen und herzhaften Aromen in einem Gericht bin, habe ich heute ein Rezept für eine herbstliche Focaccia mit Kürbis, roter Bete und Apfel sowie frischem Thymian für euch vorbereitet. Wem jetzt das Wasser im Munde zusammenläuft, der ist hier genau richtig. Ab in die Küche und los geht’s.

Rezept

Menge: für circa 4 Portionen

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: circa 90 Minuten

Gericht: laktosefrei, vegan, zuckerfrei

Benötigte Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g frische Hefe
  • 500 g Hokkaido Kürbis
  • 400 g Rote Beete (vorgekocht)
  • 1 Apfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • frischer Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Benötigte Werkzeuge:

  • scharfes Messer
  • 1 große Schüssel
  • 1 sauberes Geschirrtuch
  • 1 große Auflaufform
  • 1 hohes Gefäß zum Aufschlagen der Schlagsahne
  • 1 Sparschäler
  • Gummihandschuhe/Latexhandschuhe zum Schälen der Roten Beete

Vorbereitung für den Focaccia Teig :

  1. Als Erstes die Hefe in dem lauwarmen Wasser in der großen Schüssel auflösen und anschließend das Mehl hinzugeben.
  2. Nun fünf bis sechs Esslöffel Olivenöl und einen Teelöffel Salz dazugeben alles gut vermischen und für zirka 5 Minuten sorgfältig kneten bis der Teig nicht mehr an den Händen klebt und geschmeidig ist. Je nach bedarf Wasser oder Mehl hinzugeben.
  3. Anschließend einen Teigball formen, mit etwas Olivenöl bestreichen und in der mit dem Geschirrtuch abgedeckten Schüssel für ungefähr 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Vorbereitung für das Focaccia Topping :

  1. Als Erstes den Kürbis von seinen Kernen befreien und in grobe Stücke schneiden.
  2. Nun die vorgekochten Rote Beete schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  3. Jetzt den Apfel entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  4. Als Letztes den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.

Zubereitung der Focaccia mit Kürbis, Roter Beete und Apfel :

  1. Als Erstes den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
  2. Jetzt die Auflaufform einölen. Anschließend den Teig hineingeben und durch vorsichtiges Drücken mit den Händen in der Auflaufform gleichmäßig verteilen.
  3. Nun den Teig für weitere 10 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  4. Anschließend die Kürbis-, Rote Beete- und Apfelstücke darauf verteilen und ganz leicht in den Teig drücken.
  5. Nun die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen geben und für zirka 20 bis 30 Minuten backen.
  6. Zum Schluss die Form aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen

Anrichten der Focaccia :

  1. Die fertige Focaccia vorsichtig auf ein großes Schneidebrett heben und in Stücke schneiden.
  2. Nun ein oder mehrer Stücke auf einen Teller geben mit etwas Olivenöl beträufeln und mit dem frischen Thymian garnieren.
  3. Tipp! Schmeckt hervorragend zu cremigen Suppen.

Rezept Focaccia mit Kürbis, Rote Beete und Apfel, Messer_1

Rezept Focaccia mit Kürbis, Rote Beete und Apfel, Backpapier_1

Rezept Focaccia mit Kürbis, Rote Beete und Apfel_1

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachkochen!

Solltet ihr das Gericht zubereiten, freue ich mich immer riesig über Bilder und natürlich über euer Feedback.

 

Weitere Backrezepte auf dem Blog:

Rezept: Natursauerteigbrot

Rezept: Kürbiskuchen mit Keks-Amarettini-Boden und Beerentopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.