Was gibt es Schöneres als eine Schüssel dampfende Suppe an einem kalten und nassen Herbsttag? Für mich zumindest nicht viel. Und da ich gerne auch mal ein wenig schärfer esse, habe ich heute eine scharfe Rote-Curry-Suppe mit Hühnchen und Reisnudeln kreiert. Die Suppe wärmt Euch so richtig durch und hinterlässt ein wohlig warmes Gefühl von Zufriedenheit. Bevor Ihr nun also kalte Füße bekommt, schwingt das Messer und den Kochlöffel und braut Euch ein leckeres Süppchen.

Menge: für circa 4 – 6 Portionen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: circa 35 Minuten

Gericht: laktosefrei, glutenfrei                                                                                                           

Rezept

Benötigte Zutaten:

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 300 g Reisnudeln
  • 2 Liter heißes Wasser
  • 2 EL weiße Misopaste
  • 2 EL rote Thai-Currypaste
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 EL Fischsoße
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 150 ml. Kokosmilch
  • 1 TL dunkles Sesamöl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 1 rote Chili
  • 200 g Champignons
  • 150 g Pak Choi
  • Saft einer Limette
  • Olivenöl

Benötigte Werkzeuge:

  • Teller oder Schüsseln zum Anrichten
  • scharfes Messer
  • Schneidebrett
  • 2 große Töpfe

Zutaten scharfe Rote-Curry-Suppe mit Reisnudeln und Hähnchen, champignons, currypaste, miso, koriander, limette, paprika, kokosmilch, chiliVorbereitung für die Rote-Curry-Suppe :

  1. Als Erstes den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.
  2. Danach die Champignons säubern und in Spalten schneiden.
  3. Anschließend die Paprika und den Pak Choi waschen und die Paprika in feine Streifen schneiden. Den Pak Choi einfach in einzelne Blätter teilen.
  4. Nun die Zwiebeln schälen, halbieren und der Maserung entlang in feine Streifen schneiden.
  5. Jetzt die Chilischote waschen und in feine Ringe schneiden.
  6. Dann noch die Hühnchenbrust säubern und gegen die Faserrichtung in feine Scheiben schneiden.
  7. Zum Schluss den Koriander waschen und die Blätter von den groben Stängeln trennen.

Zubereitung und Anrichten der Rote-Curry-Suppe :

  1. Zu Beginn die Reisnudeln in einem der großen Töpfe nach Anleitung kochen und abkühlen lassen.
  2. Währenddessen im anderen Topf den Knoblauch im Olivenöl kurz anschwitzen und mit dem Wasser ablöschen.
  3. Jetzt die Currypaste, das Miso, die Fischsoße, die Sojasoße, den Zitronensaft, den Agavendicksaft und das Sesamöl dazugeben und gut verrühren bis sich alles aufgelöst hat.
  4. Nach circa fünf Minuten kommen Paprika, Champignons, der Pak Choi und das Hähnchenfleisch dazu und dürfen für weitere fünf Minuten ein heißes Bad in der würzigen Brühe nehmen.
  5. Zum Anrichten einfach die Nudeln auf die Teller oder Schüsseln verteilen, die heiße Brühe mit dem Gemüse und dem Fleisch ebenfalls aufteilen und zum Schluss mit etwas rohen roten Zwiebeln, Koriander und Chili garnieren.

Scharfe Rote-Curry-Suppe mit Hähnchen und Reisnudeln, Stäbchen, Servietten

Scharfe Rote-Curry-Suppe mit Hähnchen und Reisnudeln, bowlSolltet ihr das Gericht zubereiten, freue ich mich immer riesig über Bilder und natürlich über euer Feedback.

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachkochen!

Weitere Suppenrezepte auf dem Blog:

Rote Linsensuppe

Klassische Grießklößchensuppe

Pastinaken-Cremesuppe mit Gemüsechips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.